Mobiles Marketing mit SimpleMapp App Generator

SimpleMapp ist ein neues Tool, um eine themenspezifische Google Maps Version zu erstellen, die unter der eigenen Marke als App bei Google Play, Apple App Store und im Web vertrieben wird WAS IST SIMPLEMAPP? SimpleMapp.com ist der einzige App Generator um eine location-based App mit den drei Akteuren 1) Guide Ersteller (Sie!) 2) klassische Gewerbe und 3) App Nutzer über den Browser zu erstellen und unter der eigenen Marke bei Google Play, Apple App Store und im Web zu vertreiben. Mobiles Marketing mit SimpleMapp SimpleMapp ist ein neues All-In-One Saas-Tool, um Marketing digital, direkt und mobil zu denken! Der App Guide Ersteller ermöglicht klassischen Gewerbetreibenden einen direkten Marketingkanal zu App Nutzern, die Gewerbe in ihrer Nähe finden, vergleichen, bewerten, kommentieren, liken, sharen und kontaktieren können. Gewerbetreibende können ihr Standortprofil mit Kontaktdetails, Seiten, Beiträgen, Veranstaltungen, Bildern, Video, Audio, Weblinks, PDF und Formularen über einen eigenen Zugang zum web-basierten CMS selbst einfachst und attraktiv erstellen, immer aktuell halten und über die App relevante Kundenanfragen generieren. Zum Thema gehörige Veranstaltungen können vom Guide Ersteller und den Gewerbetreibenden selbst von Eventbrite importiert oder selbst erstellt werden. Alle App Inhalte sind über Kategorien in einem mehrstufigen und anpassbaren Menü auf Guide und Gewerbeebene schnell in App und Web erreichbar. Guide Ersteller stellen ihre Monetarisierungsstrategie aus einem Mix aus privilgierten Einträgen, bezahlten Gewerbe-Kategorien, Push Message Marketing, mobiler Werbung und bezahlten Apps selbst zusammen. Bestehende App Guides haben mit “Join Guide!” und “Claim Location!” Wachstumspotential durch neu hinzukommende Gewerbetreibende, wobei der Themenbezug durch die Freigabekontrolle des Guide Erstellers gewahrt bleibt. Wie kann SimpleMapp Tool für mobiles Marketing eingesetzt werden? Beispiel 1 (Verlage): Suche nach Campingplatz auf... mehr lesen

Mobile Advertising #1 – Was ist das?

Mobile Advertising stellt schon heute eine der wichtigsten und profitabelsten Werbemethoden für Unternehmen und damit ein gewinnbringenden und rasant-wachsenden Bereich im mobile Marketing dar. Ähnlich wie im Online Marketing gibt es im Mobile Advertising verschiedene Werbeformate und Werbestandards, welche wir in dieser Artikelreihe genauer beleuchten möchten um Ihrem Unternehmen den Einstieg ins mobile und digital Marketing zu erleichtern.   Mobile Advertising – Werbung auf mobilen Endgeräten Mithilfe spezieller Werbeformate, die an die Bildschirmgröße des jeweiligen Endgerätes angepasst sind können Werbebotschaften an potentielle Kunden übermittelt werden und von diesen immer und überall gesehen werden. Durch die seit Jahren steigende Nutzung von mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets, im Vergleich zu Desktopcomputern oder Fernsehgeräten liegt es also klar auf der Hand, dass sich Werbung in Zukunft immer mehr in der mobilen Welt abspielen wird. Waren es 2012 noch 35% der Internetnutzer, die das Internet von mobilen Geräten aus nutzten , sind es im Jahre 2014 schon satte 69% .   Grundsätzlich gibt es aktuell 4 Werbeformate im Mobile Advertising. Zum einen gibt es, ähnlich wie im Online-Marketing oder in traditionellen Print-Medien einfache Text- oder Bild-basierte Werbeanzeigen, welche oftmals als Banner dargestellt werden. Desweiteren werden häufig aber auch Audio- und Videodateien, so genannte Rich-Media-Ads in die App oder die mobile Webseite eingebettet um Werbung zu schalten. Die neuste Idee der mobilen Werbung stellt die interaktive Werbung da, in der der Nutzer zum Beispiel durch Schütteln des Smartphones Einfluss auf die dargestellte Anzeige nehmen kann. Im Gegensatz zum Online-Marketing, wo solche Werbeanzeigen ähnlich als Banner am Rand, im Header oder im Footer einer Webseite gelegt werden, wird vorallem durch die Bildschirmgröße bei mobilen... mehr lesen

Messaging Marketing

Aufgrund der stetig steigenden Nutzung von sozialen Netzwerken und Chat-Apps auf mobilen Geräten liegt es klar auf der Hand welche Marketing-Sparte sich in den kommenden Jahren für Marketeers der ganzen Welt erschließen wird. Doch welche konkrete Idee besteht bereits für die Umsetzung des Messaging Marketing und welche Firmen möchten von Beginn an in dieser neuen Marketing-Sparte aktiv werden?   Messaging Marketing Der mobile Kommunikations-Markt wächst nun schon seit einigen Jahren rasant und stetig an. Allein die Chat-App Whatsapp hat laut eigenen Angaben nun über 800 Millionen aktive Nutzer im Monat. Bereits im April 2014 wurden täglich weit über 20 Milliarden Nachrichten weltweit über WhatsApp versendet. Wenn man bedenkt dass weitere Apps wie WeChat oder Line, mit jeweils geschätzten 480 Millionen Nutzern ebenfalls einen unverkennbaren Marktanteil einnehmen, dann wird das Ausmaß dieser Chat-App-Epidemie erst richtig klar. Daher scheint es nicht verwunderlich, dass die Marketeers etlicher Firmen in dieser, noch relativ jungen Branche Umsatz eintreiben möchten. Das Mobile Advertising, welches gezielt an der Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen auf Smartphones, Tablets oder Phabelts ansetzt könnte nun um eine weitere Kategorie, des Messaging Marketing erweitert werden. Namhafte Firmen wie Oreo, Mentos oder Burger King wollen nun die Idee der Vermarktung von Marken, Produkten oder Dienstleistungen in den Nachrichten der Whatsapp-, WeChat-, Line-, Skype- oder Facebook Messenger-Nutzer vorantreiben. Branded Emojis – Der Einstieg ins Messaging Marketing Da die Möglichkeiten einer diskreten und seriösen Vermarktung von Produkten in diesen Apps noch sehr begrenzt sind gibt es aktuell wenig Visionen, die von den Unternehmen in dieser Hinsicht verfolgt werden können. Eine der ersten Kampagnen im Messaging Marketing wurde vom Unternehmen Mondelez mit dem Produkt der... mehr lesen

In-App Reward-System

Belohnungen machen glücklich – auch in Apps!   Wir lieben es etwas geschenkt zu bekommen, für etwas belohnt zu werden oder in etwas besser zu werden. Wieso nutzen Sie diese Eigenschaften nicht um ihre Nutzer an Ihre App zu binden? Wir erklären Ihnen wie Sie dies umsetzen können und präsentieren Ihnen prominente Beispiele für eine gelungene Umsetzung solcher Belohnungskreisläufe in Apps. Die Idee solcher Kreisläufe ist nicht sonderlich neu oder innovativ, allerdings hat sie sich in der Praxis als äußerst profitabel herausgestellt. Vorallem bei Spiele-Apps für Smartphones verwenden viele Entwickler solche Funktionen um Ihre Nutzer immer wieder in die App zurück zu locken indem Sie sie für etwas belohnen. Auch außerhalb der App-Branche finden solche Reward-Systeme schon längst Einzug in unser alltägliches Leben. Betrachten wir beispielsweise die Stempelkarten von Friseur-Geschäften. Für jeden Haarschnitt werden dem Kunden Stempel in seine Stempelkarte gestempelt. Der Kunde bekommt nun beispielsweise bei jedem zehnten Stempel einen Haarschnitt kostenlos und kann den aktuellen Stand bis zu dieser Belohnung immer wieder in seiner Stempelkarte überprüfen. Auch Kaffeeketten, wie beispielsweise Starbucks verwenden dieses Belohnungssystem schon seit längerer Zeit. Hier wird dem Kunden nach einer gewissen Anzahl an gekauften Kaffees ein Kaffeegetränk seiner Wahl gutgeschrieben. Diese Mechanik wurde von vielen App-Entwicklern nun auch in Apps umgesetzt und auch Starbucks verwendet dieses System nun in der eigenen App. Wird nun ein Kaffee gekauft werden einem Reward-Points in der App gutgeschrieben, die wiederum gegen neue Kaffeegetränke getauscht werden können, wofür wiederum neue Reward-Points gutgeschrieben werden. So nimmt der Kreislauf seinen Lauf und der Kunde wird bei jedem bestellten Kaffee erneut angehalten, die App von Starbucks zu nutzen um die Reward-Points... mehr lesen

Social Media Marketing

Die sozielen Netzwerke wie Facebook, Google+ oder Twitter gehören längst schon zu unserem Alltag. Social Media Marketing erweist sich daher heutzutage als einer der profitabelsten Marketing-Strategien. Wir zeigen Ihnen wie Sie damit ihre App vermarkten können.   SSeit der Veröffentlichung von Facebook im Jahre 2004 hat sich einiges getan. Im März 2015 zählte allein Facebook knapp 1,44 Milliarden Nutzer weltweit, dicht gefolgt von weiteren sozialen Netzwerken wie Google+ mit 1,150 Millionen Nutzern oder Twitter mit rund 665 Millionen Nutzern . Es scheint also nicht sonderlich verwunderlich, dass sich rund um die sozialen Netzwerke ein riesiges wirtschaftliches Potential entwickelt hat und diese längst nicht mehr nur für private Zwecke genutzt werden. Firmen jeglicher Branchen nutzen diese Medien zur Darstellung Ihrer Produkte und Firmendaten im Internet. Mit Hilfe von Postings und Tweets werden aktuelle Angebote oder Rabattaktionen veröffentlicht um neue Kunden zu werben und Bestandskunden auf den aktuellen Stand zu bringen. Es liegt also auch auf der Hand, dass Social Media Marketing, welches im groben die Werbung in diesen sozialen Medien aber auch anderen Netzwerken wie Foren und Blogs beschreibt sich als äußerst profitabel und erfolgreich herauskristallisiert hat. Diese Werbung kann sowohl über direkte Ad-Banner, welche beispielsweise in Facebook am rechten Seitenrand angezeigt werden oder über gesponserte Beiträge, die in letzter Zeit immer beliebter geworden sind geschaltet werden. Die Vorteile von Social Media Marketing Einer der größten Vorteile liegt wohl klar auf der Hand. Allein durch die Größe und den Nutzerumfang dieser Netzwerke handelt es sich um eine enorme Reichweite an Nutzern die diese Werbung zu sehen bekommen und daraufhin auf Ihre Produkte bzw. in diesem Falle auf Ihre App aufmerksam... mehr lesen